Projekte

Evaluation und Politikberatung Realisierung und Fördermittel Konzeptentwicklung und Planung Prozessbegleitung Studien  und Analysen







Studien & Analysen

TAURUSpro hat Erfahrung in der Durchführung von Regionalanalysen, Konzeptstudien, ökonomischen Wirkungsanalysen, Produktlinienanalysen und Machbarkeitsstudien. Zum Einsatz kommen Auswertungen von Daten aus eigenen Erhebungen und Befagungen sowie sekundärstatistischen Datenquellen.

  • Projektbeispiele

Ungleiches Deutschland - Sozioökonomischer Disparitätenbericht 2015

Deutschland driftet auseinander. Trotz guter Konjunktur der vergangenen Jahre profitieren längst nicht alle Regionen vom Wachstum. Die regionale Ungleichheit verfestigt sich oder nimmt sogar noch zu. Wie aus der neuen Studie der FES "Ungleiches Deutschland - Sozioökonomischer Disparitätenbericht 2015" hervorgeht, befinden sich einzelne Regionen in einem Teufelskreis aus Verschuldung, Arbeitslosigkeit und Abwanderung.
Die von TAURUSpro mit erarbeitete Studie "Ungleiches Deutschland" erscheint im Rahmen des Friedrich-Ebert-Stiftung-weiten Projekts "Gute Gesellschaft - Soziale Demokratie 2017plus", in dessen Mittelpunkt das Thema Ungleichheit steht. Mehrere Studien sollen auch künftig zeigen, wie sich Ungleichheit in Deutschland entwickelt, was das für das Leben der Menschen bedeutet und welche Lösungen sich anbieten.

Bildquelle: BBSR
 
 
Streuobstwiese, Rudolpho Duba  / pixelio.de

Durchführung einer Status-quo-Analyse und Erarbeitung eines Handlungskonzeptes im Rahmen der Rettungsaktion für die Streuobstwiesen in den Naturparken Südeifel und Nordeifel

Die noch bestehenden Streuobstbestände im Naturpark Südeifel sollen saniert und weiterentwickelt werden. Seit vielen Jahren gehen die Bestände zurück, werden Bäume nicht mehr adäquat gepflegt und saniert. Somit kommt es zu einer Bedrohung der Streuobstwiesen. TAURUSpro führte eine Analyse der Problemlage in der Südeifel durch und suchte mittels beispielhafter Vorbildprojekte und eines Diskussionsprozesses mit regionalen Akteuren nach innovativen Ansätzen zur Rettung der Streuobstwiesen. Auf Grundlage der Status quo Analyse erarbeitete TAURUSpro für alle Zielgruppen der Streuobstwertschöpfungskette Handlungsempfehlungen und leitet entsprechende Maßnahmen ab.

Bildquelle:Rudolpho Duba / pixelio.de


 
 

Durchführung einer sozioökonomischen Analyse im Rahmen des Naturschutzgroßprojektes "Landschaft der Industriekultur Nord"

Die sozioökonomische Analyse des Projektgebietes LIK.Nord umfasste drei Aspekte: die Erstellung eines Regionalprofils, der Vergleich des Projektgebietes mit der "Großregion Saar-Lor-Lux" und die Bewertung der Chancen und Risiken der Region.




 
Seitenanfang

Prozessbegleitung

TAURUSpro begleitet Kommunen und Regionen bei der Durchführung ihrer Entwicklungsprozesse.

  • Projektbeispiele
Nationalpark Hunsrück

Erarbeitung eines kommunalen Eckpunktepapiers in Vorbereitung der Gründung des Nationalparks Hunsrück-Hochwald

Das Land Rheinland-Pfalz und das Saarland haben einen grenzüberscheitenden Nationalpark ausgewiesen. In Vorbereitung der Gründung des Nationalparks wurde ein kommunaler Dialog mit Vertretern der kommunalen Gebietskörperschaften und regionalen Akteuren unterschiedlicher Bereiche durchgeführt. Dieser Prozess wurde von TAURUSpro in Zusammenarbeit mit BGHplan aus Trier begleitet und moderiert. Als Ergebnis des Prozesses wurde ein kommunales Eckpunktepapier verabschiedet und den Landesregierungen zur Verfügung gestellt, um zentrale Eckpunkte bei der Erstellung der Nationalpark-Verordnung zu berücksichtigen.

 
 
Luchs-Parlament

Moderation Luchs-Parlament

Der Luchs soll wieder im Biosphärenreservat Pfälzerwald angesiedelt werden. Die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz kümmert sich im Rahmen eines Life-Projektes um die Wiederansiedlung. In diesem Zusammenhang soll auch der Kontakt zu unterschiedlichen Akteursgruppen im Aktionsgebiet intensiviert und diese aktiv beteiligt werden. Dabei handelt es sich beispielsweise um Nutztierhalter, Jäger, Naturschützer, Behörden oder Touristi­ker. Zur Begleitung des Prozesses wird ein Luchs-Parlament im Sinne eines Runden Tisches eingerichtet , welches von TAURUSpro in Zusammenarbeit mit Kompass 21 moderiert wird.

Bildquelle: Karl-Heinz Schack / pixelio.de
 
 
CultTrips

CultTrips

TAURUSpro erarbeitete ein Tourismus-Handbuch für die Entwicklung eines partizipativen Kultur-Tourismus-Konzeptes im ländlichen Europa. Dieses Handbuch ist das Ergebnis eines transnationalen EU-LEADER-Projekts mit Regionen aus Österreich, Estland, Finnland, Italien und Luxemburg. In dem Handbuch werden Best-Practice-Beispiele der Prozessbegleitung des CultTrips-Projektes erläutert. Der Prozess der Erarbeitung des Konzeptes wurde über drei Jahre von TAURUSpro inhaltlich begleitet und moderiert. Das Handbuch wurde entwickelt, um Regionalmanager, Organisationen und Vereinigungen sowie Stakeholder aus der Tourismusbranche, die ein nachhaltiges und innovatives Kulturtourismusprojekt umsetzen wollen und dazu Leitlinien benötigen, zu unterstützen.
CultTrips-Handbuch

 
Seitenanfang

Konzeptentwicklung und Planung

TAURUSpro erarbeitet sowohl regionale als auch städtische und dörfliche Entwicklungskonzepte und Planungen. Eine aktive Beteiligung von regionalen Akteuren und passende Moderationsmethoden sind dabei besonders wichtig.

  • Projektbeispiele
LEADER 2014 - 2020

Erstellung Lokaler Integrierter Ländlicher Entwicklungsstrategien 2014-2020 in Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Brandenburg

TAURUSpro unterstützte die LAGs Hunsrück, Bitburg-Prüm, Mosel, Bliesgau und Märkische Seen bei der Erstellung ihrer Entwicklungsstrategien für die Förderperiode 2014 - 2020 für den Wettbewerb um die Anerkennung als LEADER-Region. Alle Konzepte waren erfolgreich und wurden anerkannt.

 
 
Dorfmoderation

Dorfmoderation für Kommunen

TAURUSpro unterstützte die Kommunen Könen und Oberemmel (Stadt Konz), Trierweiler (VG Trier-Land) und Herforst (VG Speicher) bei der Entwicklung ihres Dorfes durch Beratung und Begleitung von Dorfmoderationen. In Arbeitsgruppen wurden Themen wie Ortskerne beleben, Jugendliche aktivieren, neue Wohnformen für Senioren und neue Formen bürgerschaftlichen Engagements diskutiert und Maßnahmenkataloge für die Umsetzung erarbeitet. Besonderes Augenmerk wurde auf die aktive Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern am Prozess gerichtet. Angemessene Moderationstechniken, Öffentlichkeitsarbeit sowie die Einrichtung und Moderation eines Onlineforums förderten den Beteiligungsprozess.







 

Standortmarkting Thalfang

TAURUSpro erarbeitete für die die Ortsgemeinde Thalfang am Erbeskopf ein Standortmarketing. Dazu wurde zunächst eine Befragung der Gewerbetreibenden sowie der Kunden in Thalfang durchgeführt. Durch das Standortmarketing sollte die Attraktivität von Thalfang als Einkaufsgemeinde gesteigert werden, gemeinsame Events organisiert und die Gemeinschaft der Gewerbetreibenden neu strukturiert werden. Die Befragung der Kunden und Bürger erfolgte über einen Online-Fragebogen.






Realisierung und Fördermittel

TAURUSpro unterstützt Kommunen bei der Umsetzung konkreter Projekte von Anfang an. TAURUSpro hilft bei der Akquise von Fördermitteln, unterstützt beim Management von Förderanträgen und von Veranstaltungen und beim Aufbau und bei der Pflege von Netzwerken. Auch bei der Entwicklung von Strategien zur Einbindung der Bürger an Projekten und Prozessen ist TAURUSpro ein kompetenter Partner.

  • Projektbeispiele
VG Simmern

Handlungskonzept für eine nachhaltige Entwicklung der Verbandsgemeinde Simmern

Die Verantwortlichen der Verbandsgemeinde (VG) Simmern im Hunsrück stellen sich aktiv den Zukunftsaufgaben ihrer Gemeinde. Die zu erwartende demografische Entwicklung der VG, aber auch der gesamten Hunsrückregion, stellt eine große Herausforderung dar, von dem ein tiefgreifender sozialer und wirt-schaftlicher Strukturwandel erwartet wird. TAURUSpro unterstützte die VG Simmern mit der Begleitung eines moderierten Prozesses innovative und kooperative Strategien und Projektansätze zu entwickeln, um den Standort Simmern weiterhin attraktiv und lebenswert zu gestalten.

 

Dorfläden für die LAG Fläming-Skate

In der lokalen Entwicklungsstrategie stellte sich die LAG "Rund um die Flaeming-Skate" e.V. den Herausforderungen des demografischen Wandels und seiner Folgen. Die Errichtung von Servicestellen als "Service im Dorf" in Modelldörfern wurde von TAURUSpro in Zusammenarbeit mit complan Kommunalberatung begleitet. Dabei ging es zum einen darum herauszufinden, inwieweit solche Servicestellen in den ausgewählten Dörfern sinnvoll und notwendig sind, zum anderen aber auch darum die langfristige wirtschaftliche Tragfähigkeit zu prüfen und entsprechende Empfehlungen auszusprechen.

Evaluation und Politikberatung

Die Evaluation der Wirksamkeit durchgeführter Maßnahmen erfolgt durch die Auswertung sowohl von Sekundärstatistiken als auch durch eigene Befragungen.

  • Projektbeispiele
Naturpark-Nordeifel

Transnationales LEADER-Projekt "Entwicklungsmotor Schutzgebiete"

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Eifel beteiligte sich mit dem Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel sowie dem Naturpark Kaunergrat aus Österreich an der Initiative "Entwicklungsmotor Schutzgebiete". In diesem Rahmen analysierte TAURUSpro, welche Rolle und welche Potentiale die beteiligten Großschutzgebiete in der nachhaltigen Regionalentwicklung haben. Daraus sollten Instrumente für die zukünftige Darstellung ihres Beitrags zur Wertschöpfung erarbeitet werden. Neben quantifizierbaren Effekten des Tourismus galt es auch auf Auswirkungen wie der Öffentlichkeitsarbeit, der Umweltbildung und der Vermarktung regionaler Qualitätsprodukte einzugehen.

 
LEADER Logo

Evaluationen regionaler Entwicklungskonzepte für LAGs in Rheinland-Pfalz und Brandenburg

Die rheinland-pfälzischen LAGs Erbeskopf, Hunsrück und Bitburg sowie die LAGs Fläming-Havel und Spreewald in Brandenburg beauftragten TAURUSpro eine Evaluation der Umsetzung ihrer LEADER-Entwicklungskonzeptionen in der Förderphase 2007-2013 durchzuführen. Dazu wurden Evaluierungs- und Strategieworkshops sowie Online-Befragungen der LAG-Mitglieder durchgeführt. Die Ergebnisse stellten einen wichtigen Baustein für die Neuausrichtung der regionalen Entwicklungskonzeptionen für die kommende Förderperiode dar.


 
Evaluierung Förderprogramme

Evaluierung Förderprogramme Rheinland-Pfalz

Ziel des Projektes war die ganzheitliche Evaluation der strukturpolitischen Förderprogramme "Investitionsstock", "Städtebauliche Erneuerung" und "Dorferneuerung" des Landes Rheinland-Pfalz. Es sollte eine Programmevaluierung durchgeführt werden, um Erkenntnisse über die Effektivität der Verteilung der Mittel, die Wirkung der eingesetzten Mittel sowie die Effizienz der organisatorischen Abläufe und des administrativen Vollzugs zu gewinnen. Auf Basis dieser Erkenntnisse sollten die Förderprogramme auf ihre Zukunftsfähigkeit geprüft und Empfehlungen für eine Neuausrichtung dieser Programme erarbeitet werden. Dabei waren die sich verändernden Rahmenbedingungen zu berücksichtigen, unter denen diese Förderprogramme aufgelegt wurden. Hierzu gehörten in erster Linie der demografische Wandel, die sich weiter einengenden finanziellen Handlungsspielräume der öffentlichen Hand sowie die wachsenden räumlichen Disparitäten. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung durchgeführt.

 
Seitenanfang